Gebäudetechnik

Unter dem Begriff „Gebäudetechnik“ verbergen sich einige Teilbereiche die eine große Relevanz für Wohnbauten im 21.Jahrhundert darstellen. Die heute zur Verfügung stehenden Technologien dienen dazu, die Bedürfnisse des Menschen bestmöglich abzudecken und zu unterstützen sowie den Komfort zu erhöhen.

Die Themen wie Gesundheit, Wärme, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Komfort nehmen dabei eine zentrale Rolle ein.

 

Gesundheit

Gesundheit – Wohnraumbelüftungssysteme

Mit Wohnraumbelüftungssystemen werden Probleme wie Luftverschmutzung, Lärmbelästigung, Hygiene und Energieverbrauch sprichwörtlich in „Luft aufgelöst“.

Durch kontinuierliches Umwälzen der Atemluft in den Wohnräumen entsteht stets ein frisches Raumklima. Durch speziell eingebaute Filter wird die zugeführte Luft gereinigt und auch kleinste Partikel (Feinstaub/Pollen) vor der Tür gelassen. Auch auf das Lüften, durch öffnen der Fenster, welches gerade in städtischen Bereichen mit Lärm zu tun hat, kann verzichtet werden (ein natürliches Lüften stellt trotzdem kein Problem dar und bringt die Belüftungsanlage nicht in Verlegenheit).

Ein weiterer wichtiger Aspekt solcher Anlagenlösungen stellt die Luftfeuchtigkeits- bzw. Kohlendioxid (CO²) Regelung dar. Immer wieder gibt es Problemen in den kalten Jahreszeiten mit der Feuchtigkeit der Luft, welche automatisch durch eine kontrollierte Wohnraumbelüftung geregelt werden kann. Auch CO² Werte, die wissenschaftlich erwiesen schädlich für den Menschen sind und beispielsweise im Schlaf durch das Atmen erzeugt werden, werden spielend anhand einer Belüftung in den Griff bekommen.

Zu guter Letzt dient ein Belüftungssystem auch als Vorwärmung bzw. Abkühlung der Wohnraumtemperatur welche eine solche Komponente nachhaltig zu einem MUST HAVE in einem jedem Neubau macht.

 

Wärme

Wärme – Heizungssysteme

in Heizsystem deckt das Grundbedürfnis „Wärme“ ab.

Die Grundprinzipien eines jeden Heizsystems sollten eine hohe Effizienz und Nachhaltigkeit, flexible Steuerungs- und Regelungsmöglichkeiten sowie eine einfache Integration bzw. Austauschbarkeit sein. Beispielsweise können Wasserwärmepumpen bzw. Luftwärmepumpen solche Anforderungen erfüllen. Prinzipiell sind Luftwärmepumpen sehr universell einsetzbar und vergleichsweise kostengünstig in der Anschaffung. Durch eine stufenlose Regelungsmöglichkeit und problemloser Einbindung in ein Gebäudeleitsystem sowie der Möglichkeit zur Kopplung mit erneuerbaren Energien (Photovoltaikanlage / Energiespeichertechnik) bietet diese „State of the Art“ Technologie die optimale Lösung für das moderne Haus.

 

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit – Photovoltaik- und Energiespeichersysteme

Die Ressourcen dieser Erde sind begrenzt und der Bedarf sowie der Verbrauch der erzeugten Energie steigt kontinuierlich an. Die Zukunftsszenarien zeigen nicht nur anhand der Entwicklung der Elektromobilität, dass der Bedarf an elektrischer Leistung in den nächsten Jahrzenten rasant nach oben gehen wird. Nicht nur anhand dieser Punkte ist es sinnvoll auch im eigenen Bereich an Möglichkeiten der Erzeugung und Speicherung von Energie nachzudenken

Eine Photovoltaikanlage am Dach ist heutzutage nicht mehr alleinig ein Erfolgsfaktor die erzeugte Energie auch effizient nutzen zu können. Zusätzliche Steuerelemente und intelligente Software sowie Leittechnik ermöglicht den Bedarf und den Verbrauch erzeugter Energie zu steuern und somit auch für den Besitzer besser auszunutzen.

In weiterer Folge bedeutet dies natürlich auch mehr aus seiner Anlage zu lukrieren und die Amortisationszeit einer solchen Anlage zu verkürzen. Beispielsweise kann der Heizbedarf gekoppelt mit einer intelligenten Heizungspumpe abgestimmt werden oder Waschmaschinen und andere zeitunabhängige Verbraucher so eingestellt werden das bei optimalen Bedingungen die Aufgaben erledigt werden.

Ein weiteres Problem solcher Anlagen stellt die Nutzung von Energie bei schlechten Sonnentagen oder Nacht dar. Auch hierzu gibt es bereits Lösungen die Energie auch in privaten Haushalten speichern. Somit steht dem Nutzen der Energie zu jedem erdenklich möglichen Zeitpunkt nichts mehr im Wege und auch Stromausfälle gehören aufgrund der intelligenten Steuerung der Vergangenheit an.

 

Sicherheit

Video- /Zutrittssysteme & Alarmanlagen

Nicht nur steigende Kriminalitäts- und Einbruchsraten zeigen deutlich, dass das Thema Sicherheit künftig immer wichtiger wird. Aufbauend auf Erfahrung der Firma EZP sollten diverse Komponenten zum Schutz des Eigenheims vorgesehen werden

Beispielsweise werden jegliche Fenster und Türen mit entsprechenden Alarmkontakten ausgestattet und über die interne Gebäudeleittechnik überwacht. Zusätzlich werden Bewegungen innerhalb des Hauses über speziell parametrierte Bewegungsmelder erkannt. Parallel zu der eingesetzten Alarm-Sensorik sollten auch Kameras und Videoüberwachungseinheiten zum fixen Bestandteil eines jeden Überwachungs-/ Zutrittssystems zählen. Neben Bild- und Videoarchivierungen kann im Alarmmodus jegliche Bewegung bei Tag und Nacht (Infrarot) aufgezeichnet sowie eine externe Alarmierung genutzt werden (E-Mail, SMS, Hupe etc.).

Weitere positive Aspekte von modernen Zutrittsystemen sind Komfort und Freiheit. Mit dem Einsatz eines biometrischen Fingerprints gehört

„das Vergessen des Eingangsschlüssels“ ekey Home-SET-Aufputzder Vergangenheit an. Auch das berüchtigte „wurde abgeschlossen?“ kann komfortabel und einfach über ein mobiles Endgerät abgefragt und gecheckt werden. Mit dem Einsatz eines biometrischen Fingerprints gehört
„das Vergessen des Eingangsschlüssels“ der Vergangenheit an. Auch das berüchtigte „wurde abgeschlossen?“ kann komfortabel und einfach über ein mobiles Endgerät abgefragt und gecheckt werden.

 

Komfort

Netzwerk/Medientechnik Beleuchtung & Wellness

Die Erwartungen der Menschen steigen parallel mit dem Fortschritt der Technik. Als Folgen dessen nehmen auch die geforderten Standards der Kunden stetig zu. Netzwerkfähige Cloud Speicher, Medienserver im Heimnetzwerk, intelligente Beschallungssysteme sind nur ein Auszug von komfortablen Lösungen die in keinem Gebäude fehlen sollten.

Visualisierungen von gesamten Gebäuden sind ebenfalls anhand der serienreife von Touch Panels problemlos aufzubauen:

-Welche Lichter sind gerade eingeschalten?

-Welche Temperaturen herrschen in meinem Heizkreislauf bzw. Räumen?

-Was zeigt meine Überwachungskamera gerade?

-Welche Windgeschwindigkeit zeigt die Wetterstation gerade an?

-Sind die Raffstore alle geschlossen?

-Ist die Alarmanlage aktiviert?

Alle diese Fragen könne ganz bequem vom Bett aus oder überall anders auf der Welt mittels mobilen Endgerät oder Tablett abgefragt und gesteuert werden.

Beschallungssysteme in Bad oder Wohnräumen, gekoppelt mit einem zentralen Netzwerkspeicher worauf sich die Lieblings MP3 Files befinden oder eine Anbindung an das Internet um den besten Radiosender zu hören oder die akustischen Signale als alltäglichen Wecker zu benutzen, stellt im Zusammenhang mit einer Gebäudeleittechnik kein Problem dar.

Videostreaming über einem im Heimnetzwerk integrierten Medienserver lässt jeden gespeicherten Film jederzeit und flexibel an jedem Endgerät empfangen.

Der lästige Kampf mit mehreren Fernbedienungen kann mittels Vorwahl und intelligenter Vernetzung praktisch über ein Tablet gelöst werden.